Berichte 2020/2021

SC 08 mit klassischem Fehlstart

Einen nicht einkalkulierten Fehlstart leistete sich der SC 08 Reilingen in der heimischen TOP FIT Arena gegen den SV Enosis Mannheim. Verdient nahmen die Gäste beim 2:4 (1:3) die Punkte aus Reilingen mit, weil sich die Truppe von Spielertrainer Rittmaier zu viele individuelle Fehler im Aufbau und insbesondere im Defensivverhalten leistete. Zu allem Überfluss konnte er, nachdem er eh nicht seine Wunschformation aufbieten konnte, nach einer wieder aufgberochenen Verletzung seinem Team in der zweiten Hälfte nicht mehr helfen.

Die Platzherren spielten von Beginn an nach vorne, doch konnten die starke Abwehr nicht überwinden. Stattdessen liefen sie zwei mal in Konter, die Adamidis in der 7. und Susso in der 24. Minute zur Führung nutzten. Hoffnung kam in der 40. Minute auf, als Michal Strnad einen Freistoß von Rittmaier per Hacke ins kurze Eck zum 1:2 gelang. Doch Papadopoulos stellte mit eiemn weiteren Konter nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder her.

Im zweiten Durchgang war zwar ein Bemühen zu erkennen, doch klare Chancen konnte man sich gegen die sicher nicht übermächtigen Gäste nicht erspielen. Nur Mamadi Susso spielte überragend und war von der Reilinger Abwehr nicht in den Griff zu bekommen. Er krönte seine Leistung in der 78. Minute mit dem 1:4, als er gleich zwei Reilinger narrte und mit einem Schlenzer über den Keeper hinweg ins lange Eck traf. Strnad stellte mit einem Freistoß ins kurze Eck den Endstand zum 2:4 (88.) her.

SC 08 2 gewinnt Derby

Einen verdienten 2:1 Heimsieg gelang dem SC 08 2 im Derby gegen den SV Rohrhof 2. Insbesondere in der ersten Halbzeit boten sie eine überzeugende Leistung und hätten wesentlich höher als 2:0 nach Toren von Patrick Kuderer in der 32. MInute und Tim Roth in der 34. Minute führen müssen, doch vergaben mehrere hochkarätige Chancen.

Das Team von Jürgen Luntz und Nico Kempf steckten in den zweiten 45 Minuten zurück, sodass die Gäste besser ins Spiel kamen. Logische Konsquenz war der Anschlusstreffer in der 56. Minute, als der ansonsten wenig beschäftigte Reilinger Keeper Christoph Kneis, der sich in den Dienst der Mannschaft stellte, ausgespielt wurde und den Ball mit der folgenden Grätsche ins eigene Tor beförderte. Jetzt blitzte der vom ersten Durchagng gesehene Spielfluss nur noch selten auf. Wenn man dennoch zu Gelegenheiten kam, zeigte sich der überragende Keeper der Rohrhöfer als Meister seines Fachs. So entschärfte er in der Schlussphase eine Dreifachchance des SC 08 gekonnt, sodass es bis zum Schluss beim knappen 2:1 blieb.


Badischer Pokal am 02.08.2020 in der Topfit-Arena in Reilingen


SC 08 Reilingen : VfR Mannheim 1:9

 

Standesgemäß besiegte der Verbandsligist den SC 08 Reilingen. Die aufopferungsvoll kämpfenden Reilinger enttäuschten dabei keineswegs, waren dem zwei Klassen höheren Team des VfR aber in allen Belangen unterlegen.
Die erste Chance des Spiels ergab allerdings sich in der 7. Minute für den Reilinger Schuppel, dessen Versuch, den weit vor seinem Gehäuse stehenden Gästekeeper mit einem Heber zu überwinden, knapp am Tor vorbeiging.
Den Torreigen eröffnete in der 10.Minute der Mannheimer Haag, der insgesamt drei Treffer (41. und 89.) zum klaren Erfolg seiner Mannschaft beisteuerte.
In der 16. Minute verwertete Nobile einen Abpraller an der Reilinger Mauer zum 0:2. Nach einem Foulspiel im Reilinger Strafstoß verwandelte Herchenhan den fälligen 11-Meter. Haag’s Treffer zum 0:4 war umstritten, die Reilinger monierten ein Handspiel. Nach dem Seitenwechsel nutzte Mayer mit der Fußspitze einen Abwehrfehler zum 0:5.
In der 55. Minute konnte sich der Reilinger Neuzugang Pascal Schneider mit einem schönen Drehschuss im Strafraum in Szene setzen, verfehlte jedoch knapp das VfR-Gehäuse.
Ilhan erhöhte dann in der 58. und 59. Minute mit einem Doppelschlag zum 0:7 für die Gäste.
SC 08-Spielertrainer Patrick Rittmaier traf in der 68. Minute mit einem schönen Linksschuss aus 18 Meter nur den Innenpfosten, ehe Koep mit einem sehenswerten Kopfball auf 0:8 erhöhte. In der 88.Minute fiel dann der Ehrentreffer für Reilingen, als Rittmaier einen an ihm verschuldeten Foul-Elfmeter einnetzte.
Den Schlusspunkt unter eine muntere Partie setzte erneut der überragende Haag zum Endergebnis von 1:9.

K-PB


 

Sie haben keine Rechte um Kommentare einzutragen

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.