Mitgliederversammlung beim SC 08 Reilingen

Ausstehende Ehrungen standen im Mittelpunkt 

mitgliederversammlung 2022

Der 1. Vorsitzende Ulrich Kief begrüßte bei der dieser Tage im "Reilinger Hof" stattgefundenen Mitglieder-versammlung die Anwesenden und freute sich besonders über die Teilnahme von Reilingens Bürgermeister Stefan Weisbrod. Nachdem von der Versammlung der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder mit einer Schweigeminute gedacht wurde, verwies er mit Stolz auf die trotz Pandemie auf 728 gestiegene Mitgliederzahl sowie die im vergangenen Geschäftsjahr erbrachten Leistungen seiner 22 Vorstandskollegen. Auch wenn der schmerzliche Abstieg der ersten Mannschaft zu verkraften war, überwogen die Erfolge im Jugendbereich sowie die positive Entwicklung bei den Kooperationen mit Anpfiff ins Leben und dem FC Astoria Walldorf. 
 

Schriftführer Bernhard Krämer berichtete von vielen geplanten, Corona bedingt aber dann doch nicht durchführbaren Veranstaltungen. So fiel beispielsweise auch die allseits beliebte Winterfeier, bei der in der Vergangenheit immer verdiente Mitglieder geehrt wurden, schon zum zweiten Mal der Pandemie zum Opfer. Aufgrund der im Herbst und Winter neuen drohenden Pandemie und der damit verbundenen Ungewissheit, ob die traditionell im Januar stattfindende Winterfeier durchgeführt werden kann, wurde beschlossen, dass die ausstehenden Ehrungen als Höhepunkt der Mitgliederversammlung durchgeführt werden. Neben den für einen Fußballverein typischen Themen im Aktiven,- und Jugendbereich gab es viele weitere Bereiche wie Clubhaus, Pflege und Erhalt der Rasenplätze oder auch die Kooperation Schule-Verein, die personellen Einsatz erforderten. 

Dank des Engagements von über 50 im Verein ehrenamtlich als Trainer, Betreuer oder Vorstandsmitglied tätigen Personen kann beim SC 08 von einer gut funktionierenden Gemeinschaft gesprochen werden, auf die der Verein bauen kann. Trotzdem werden auch künftig, insbesondere junge Leute vonnöten sein, die bereit sind das Ichbezogene hinten an zu stellen und Verantwortung im Verein zu übernehmen.
 

Hauptkassier Ralf Stahl berichtete, dass auch im abgelaufenen Geschäftsjahr die Coronakrise dem Verein aus rein finanzieller Sicht nichts anhaben und mit einem Überschuss abgeschlossen werden konnte.

Wenn der Kassier eines gemeinnützigen Vereins einen Jahresüberschuss verkünden darf, ist das sicherlich ein Anlass zur Freude und zeigt, dass der Verein während der Coronakrise ordentlich gewirtschaftet hat und sich auf der Ausgabenseite hat nichts zu Schulden kommen lassen. Deshalb war es möglich, die Restverbindlichkeiten komplett zu tilgen, sodass der SC 08 schuldenfrei ist. Sorge bereite ihm allerdings die explodierenden Energiekosten, die schon jetzt als zweitgrößte Ausgabenposition mit rund 15.000 € zu Buche stehen. 

Sein Dank galt den Mitgliedern, Sponsoren und Spendern, die während dieser schwierigen Zeit den Verein nicht im Stich gelassen haben. 

Spielausschussvorsitzender Hubert Krauß berichtete von der Aktivität. Erwartungsgemäß wurde es für beide Teams eine schwere Saison. Viele Verletzungen und Corona waren letztendlich mit verantwortlich, dass die erste Mannschaft aus der Kreisliga absteigen muss und die zweite Mannschaft im letzten Drittel landete. Zur neuen Saison gibt es sowohl im Trainerstab als auch in den Kadern Veränderungen. Das komplette Trainerteam musste ersetzt werden und bei den Aktiven setzt man nach dem Karriereende einiger langjähriger Spieler auf die eigene Jugend. Durch diese starke Fluktuation darf man allerdings auch für die neue Saison keine Spitzenplätze erwarten.
 

Jugendleiter Markus Harder konnte auch in der abgelaufenen Saison erneut alle Altersklassen für den Spielbetrieb melden. Am Start waren 263 Jugendliche in 17 Teams, die von 31 Trainer*innen betreut wurden. Erfreulicherweise konnte sich die Jugendleitung über weitere Trainerlizenzen freuen und einer der Jugendtrainer war für das stark frequentierte Corona-Testcenter auf dem Sportgelände verantwortlich, wovon die Jugendabteilung mit 1,00 € pro Corona-Test partizipierte. Erstmals in der Vereinsgeschichte ist die Jugendabteilung, dank großzügiger Unterstützung einiger Sponsoren, im Besitz eines Kleinbusses zum Transport der Jugendspieler bei Auswärtsspielen. 

Neben dem Trainings-und Spielbetrieb gab es viele weitere, von der Jugendabteilung organisierte Veranstaltungen, wie Trainerlehrgänge, DFB-Mobil, Kinderferienprogramm , Sommercamp mit 45 Teilnehmern, dem Sporttag für Flüchtlingskinder aus der Ukraine sowie nicht zuletzt dem Sportkreislauf, wo der 1. Platz belegt wurde. 

Aufgrund eingegangener Kooperationen mit einigen Firmen kann der SC 08 seinen Jugendlichen Perspektiven für Praktikas und Ausbildungsplätze bieten, die das überaus positive Gesamtbild der Jugendabteilung abrunden. 
 

Auch der für den verhinderten Leiter der Alten Herren, Klaus Korpilla, vorgelesene Bericht zeugt von einer immer größer werdenden Abteilung, die mittlerweile auch wieder Spiele organisiert und natürlich auch im geselligen Bereich sehr aktiv ist. Nicht wenige der Abteilung sind darüber hinaus in der Jugendabteilung oder Vorstandschaft engagiert, was sehr positiv vernommen wurde.
 

Vorsitzender Uli Kief verwies in seinem Bericht auf die sichtbaren Aktivitäten in allen Bereichen. Trotz der vielen Errungenschaften gebe es auch in Zukunft viel zu tun, denn mit der Flutlichtanlage und der Erneuerung der maroden Garage stehen schon die nächsten Projekte ins Haus. Auf sportlichem Sektor wünscht er sich nach dem Umbruch eine Konsolidierung, setzt aber weiter auf die eigene Jugend, zumal er die zur Praxis gewordenen Handgelder vieler anderer Vereine für den SC 08 als nicht machbar ansieht. Stattdessen will er mit der vorhandenen Infrastruktur, Qualität, intakter Gemeinschaft und Nachhaltigkeit punkten.
 

Die Kassenprüfer Olaf Mummert und Peter Wendolsky zeigten sich beeindruckt von der akribischen Buchführung, sodass einer Entlastung der Vorstandschaft nichts im Wege stand. Wendolsky beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, die von der Versammlung einstimmig bestätigt wurde.
 

Bei den anschließenden, von Siegfried Hoffmann durchgeführten Teilneuwahlen wurden sowohl der 2. Vorsitzende Hans Kneis, Kassier Ralf Stahl als auch die Beisitzer Björn Gögele, Matthias und Willi Kneis sowie Klaus Schrank-Stewart einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Frank Maier scheidet wegen beruflicher Überlastung aus. Dafür wurden vom Gremium mit der in der Jugend engagierten Christine Nachtmann und den bisherigen Aktiven Michael Metzler und Daniel Schuppel drei neue Beisitzer vorgeschlagen, die sich alle zur Mitarbeit bereit erklärten und ebenfalls ohne Gegenstimme gewählt wurden. Der vorgenannte Appell an junge Leute wurde dadurch erfolgreich umgesetzt und wird die Zahl der Vorstandsmitglieder nicht nur auf 25 erhöhen, sondern mit der Wahl von Christine Nachtmann wird das Gremium auch eine charmante weibliche Note erhalten.
 

Die Ehrung langjähriger Mitglieder durch Uli Kief und Klaus-Peter Brandenburger bildete den Höhepunkt des Abends. Dabei hatte Uli Kief eine besondere Überraschung parat. Reilingens Bürgermeister Stefan Weisbrod wurde, stellvertretend auch für den Gemeinderat und die Verwaltung, aufgrund seiner Unterstützung des Vereins in seiner mittlerweile fast 10-jährigen Amtszeit zum Ehrenmitglied ernannt. Nach Dietmar Hopp erst die zweite Persönlichkeit, der ohne die sonst notwendige langjährige Mitgliedschaft diese Ehre zuteil wird. 
 

Geehrt wurden:
 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft:

Jutta Büchner

Monika Kneis

Anja Werner

Nils Fuchs

Marius Katzenberger

Udo Kempf

Christoph Kneis

Hans Kneis

Patrick Kuderer

Simon Maier

Olaf Mummert

Georg Orfanidis

Fabian Schmitt

Kevin Sturm

 

 

Für 40 Jahre Mitgliedschaft:

Carsten Kraus

Karl-Heinz Ehehalt

Manfred Stamm

Willibald Wilmers

 

 

Für 50 Jahre Mitgliedschaft:

Michael Fleig

Eduard Kneis

Matthias Kneis

 

 

Zum Ehrenmitglied wurden ernannt:

Hans Brandenburger

Siegfried Hoffmann

Bernd Lützel

Paul Stahl

Stefan Weisbrod

 
Nachdem unter Punkt "Verschiedenes" weder Anträge eingegangen waren noch es Wortmeldungen seitens der Anwesenden gab, schloss Uli Kief mit dem Dank an alle Anwesenden, Freunde und Gönner des Vereins sowie seinen Mitstreitern in der Vorstandschaft die sehr harmonisch verlaufene Mitgliederversammlung.

Sie haben keine Rechte um Kommentare einzutragen

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.