Mitgliederversammlung beim SC 08 Reilingen

 

Verein setzt auf Kontinuität und die Jugend 

Den bei der WM in Russland spielfreien Freitag nutzte der SC 08 Reilingen für seine Mitgliederversammlung. Der 1. Vorsitzende Uli Kief begrüßte im „Reilinger Hof“ die anwesenden Mitglieder, besonders die Ehrenmtglieder und gedachte mit einer Schweigeminute der im letzten Jahr Verstorbenen. In den jeweiligen Jahresberichten war von vielen Aktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr die Rede. Das fast alles beherrschende Thema Kabinenneubau forderte dabei alle Kräfte. Schriftführer Bernhard Krämer dankte stellvertretend dem 2. Vorsizenden Hans Kneis. Denn trotz der großzügigen Hopp-Spende, der Unterstützung der Gemeinde Reilingen, des Badischen Sportbundes und der Eigenmittel des Vereins stand die Finnzierung aufgrund der Preisexplosion im Baugewerbe auf wackligen Beinen. Durch sein Verhandlungsgeschick gelang es schließlich, dass im November 2017 der lang ersehnte Spatenstich erfolgen konnte.

Hauptkassier Ralf Stahl berichtete von einer Unterdeckung im Geschäftsjahr 2017, die durch positive Saldenvorträge der Vorjahre ausgeglichen werden konnte. Das Jahr war geprägt vom Losverkauf, welcher als Eigenanteil für die Errichtung der neuen Umkleidekabine genutzt wird und hohen Aufwendungen für Energiekosen und Sportausrüstung. Auch der enorme Anstieg der Schiedsrichterkosten konnte mit den Einnahmen der Eintrittsgelder geradeso aufgefangen werden. Trotzdem konnten Darlehensverbindlichkeiten planmäßig getilgt werden.

Spielausschussvorsitzender Hubert Krauß war mit dem Abschneiden der drei gemeldeten Mannschaften zufrieden. Trotz der zahlenmäßig großen Anzahl an Spielern kam es in der Rückrunde zu personellen Engpässen, die letzlich dafür ausschlaggebend waren, dass man in der neuen Runde nur noch zwei Mannschaften für den Spielbetrieb melden wird.

Auch Jugendleiter Bernd Neureither war mit dem Erreichten sehr zufrieden, denn alle Mannschaften haben mit guten Tabellenplätzen ihre gute Form nachgewiesen. Stolz war er über die Staffelsiege der D2 und E1 sowie über die Tatsache, dass man in der neuen Saison, die für ihn nach 10 Jahren seine letzte sein wird, alle Altersklassen melden kann. Die ständig wachsende Jugendabteilung war auch außerhalb des Fussballs sehr präsent und hat an vielen Veranstltungen teilgenommen.
AH-Abteilungsleiter Klaus Korpilla konnte wieder auf ein abwechslungsreiches Jahr mit vielen Aktivitäten zurückblicken. Höhepunkt im sportlichen Bereich der 65 Mitglieder umfassenden Abteilung war der Sieg gegen die TSG Hoffenheim. Die tolle Kameradschaft zeigte sich auch bei vielen geselligen Veranstaltungen und das gesellschaftliche Engagement beweist die Tatsache, dass sich gleich 9 alte Herren als Trainer oder Betreuer im Jugendbereich einbringen.
Vorsitzender Uli Kief zeigte sich in seinem Rückblick stolz mit dem im abgelaufenen Jahr Erreichten. Mit der Fertigstellung des Kabinenneubaus ist der SC 08 zusammen mit den vorhandenen 2 Natur-und einem Kunstrasen optimal aufgestellt und für die Zukunft gerüstet. Hier wird man der Tradition treu bleiben und auf die Jugend setzen. Durch opimierte Trainerausbildung soll gewährleistet werden, dass die Jugendspieler im sportlichen, aber durch das Projekt Anpfiff ins Leben auch in anderen gesellschaftlichen und schulischen Bereichen Fortschritte erzielen.
Die Kassenprüfer Olaf Mummert und Peter Wendolsky zeigten sich beeindruckt von der akribischen Buchführung, sodass einer Entlastung der Vorstandschaft nichts im Wege stand.
Bei den anchließenden Teilneuwahlen wurden sowohl Kassier Ralf Stahl als auch die Beisitzer Heiner Feth, Matthias und Willi Kneis sowie Klaus Schrank-Stewart einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Für den aus privaten Gründen ausscheidenden Beisitzer und bisherigen Trainer der zweiten Mannschaft Nico Glas konnte man mit Markus Harder, der Jugendleiter Bernd Neureither unterstützen wird sowie Marco Flach, der Norbert Gallo im Sponsorenbereich zur Seite stehen wird, zwei neue Beisitzer gewinnen.


Da sich die bisherigen Mitgliedsbeiträge des SC 08 Reilingen teilweise weit unter denen benachbarter Vereine bewegen, wurde dem Vorschlag einer moderaten Anpassung mit einer Gegenstimme zugestimmt.
Weitere unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes vorgebrachte Wortmeldungen betrafen die Jugendleiter Neureither noch fehlenden Trainer und Betreuer im Bambinibereich, Fragen zum Energieverbrauch sowie den Hinweisen auf den am 14. Juli stattfindenden Arbeitseinsatz, dem anlässlich des 110 jährigen Jubiläums auf dem Rathausplatz am 25. August stattfindenden Weinfestes sowie der im Oktober geplanten Einweihungsfeier des Kabinenneubaus.
Mit dem Dank an alle Anwesenden, Freunde und Gönner des Vereins, seinen Mitstreitern in der Vorstandschaft beendete Uli Kief die sehr harmonsich verlaufene Mitgliederversammlung.
BK


 

Sie haben keine Rechte um Kommentare einzutragen

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok