Vorstand und Alte Herren feiern Meisterschaft und Dietmar Hopp

 

Einem ereignisreichen Wochenende sahen sich die Vorstandschaft und die Alten Herren entgegen, als es mit einem vollbesetzten Reisebus am Samstag Morgen gen Westen ging.
Der diesjährige Vereinsausflug führte die Reilinger Fußballfans nach Dortmund. Vorstand Uli Kief begrüßte unter den Mitreisenden den 1. Vorsitzenden von Anpfiff ins Leben , Dietmar Pfähler , der es sich nicht nehmen lies, sich mit seiner Frau Claudia auf den langen Weg in den Ruhrpott zu machen.

Von AH Leiter Klaus Korpilla perfekt geplant fuhren die SC 08er direkt nach Bochum in das "Team-Achat-Hotel". Danach steuerte man den Signal-Iduna-Park an, Heimspielstätte von Borussia Dortmund , um zusammen in ganz großen Teilen die Cracks von 1899 Hoffenheim anzufeuern.
Eine ganz besondere Idee hatten sich die Reilinger dabei für den Gönner und das Ehrenmitglied des Vereins Dietmar Hopp ausgedacht.

Ein menschliches Spruchband aus T-Shirts sollte im Stadion die Solidarität zu Dietmar Hopp bekunden, der nicht nur in den Sport, in die Medizin, in die Bildung und im sozialen Bereich mehr als nur einen Groschen regional und national investiert.
Mit den Wappen von "Anpfiff ins Leben" und dem SC 08 auf der Brust standen die SC08er mehrfach mit "DANKE DIETMAR HOPP" wie eine Säule im Stadion auf. Schmährufe der Dortmunder blieben diese Mal aber glücklicherweise aus!

Nach einem glücklichen 2:1 Sieg der Borussen konnte die Reisegesellschaft sicher zum Bus gelangen und das nächste Highlight wurde anvisiert, der "Pferdestall".
Der "Pferdestall", umbettet von einer Denkmal geschützten Ruhrpottzeche, in Dortmund-Bövinghausen ist ein gut geführter Gastronomie Familien Betrieb, geleitet von Christian und Dirk Kneis, Bruder und Schwager vom 2.Vorsitzenden, Hans Kneis.
Nach einer kurzen jedoch sehr informativen Zechenführung durften sich die SC 08er an einem sensationellen Buffett erfreuen. Dabei wurden schon mal die ersten Stangenspargel in diesem Jahr konsumiert.
Die beiden Vorsitzenden Kief und Kneis schlossen die Lokalität quasi in der Nacht zu, da die Gläser im Ruhrpott offenbar nie leer werden.

Am nächsten Morgen ging es wieder auf den Nachhauseweg, denn das entscheidende Meisterschaftsspiel in Reilingen wartete bereits auf die Reisegruppe. Der SC 08 konnte es nämlich mit mindesten einem Punkt schaffen, gegen den FV Brühl Kreisklassenmeister zu werden.
Bevor man dann die Top Fit Arena ansteuerte, hielt Dietmar Pfähler eine flammende Abschiedsrede: " Der SC 08 ist ein Verein mit tollen Menschen, wir fühlten uns gut aufgenommen und ich fühle mich als Freund unseres Partnervereins", waren nur einige Statements.

Nach diesem tollen Wochenende setzten die Mannen um Thomas Rittmaier dem Ganzen noch die Krone auf und der Großteil des Vereins feierte nach dem souveränen 4:1 Heimsieg die Meisterschaft in die nächst höhere Klasse bis tief in die Nacht." Nach 2008 haben wir es wieder geschafft und steigen als Meister auf. Kompliment an Thomas Rittmaier , der in Bayern Manier vier Spieltage vor Ende diesen Erfolg sicherte und seine Prophezeihung vor der Runde jetzt eintraf", merkte Uli Kief nach dem Spiel an.
Nach mehreren Bier- und Sektduschen konnten die Vereinsverantwortlichen das Glück kaum fassen. "Ein überragende Saison und auch Wochenende geht zu Ende, ich bin stolz ein SC 08er zu sein und freue mich schon auf die nächste Spielzeit und unsere Projekte!", sagte 2. Vorsitzender Hans Kneis zum Auftakt der nächtlichen Feierlichkeiten.

 


 

Sie haben keine Rechte um Kommentare einzutragen

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online