Was Bayern München nicht schaffte, schafft der SC 08 Reilingen! Sieg gegen Hoffenheimer AH !


TSG 1899 Hoffenheim : SC 08 Reilingen 1 : 2

 

Das AH Team des SC 08 hatte am Freitag den 28.04.17, gegen die AH der TSG 1899 aus Hoffenheim ihr erstes Spiel in diesem Jahr zu bestreiten.
Gleich nach dem Anpfiff wurde das Spiel durch den Schiedsrichter unterbrochen, um in einer Gedenkminute für den viel zu früh verstorbenen Sportskamerad Philipp Gärtner zu erinnern.
Die Reilinger spielten mit Trauerflor !
Der ungewohnte Rasenplatz bereitete der Gästemannschaft in der 1. Halbzeit einige Umstellungsprobleme.
Auch wenn die Platzherren spieleriche Akzente setzen konnten, stellte sich das Team des SC 08 immer mehr auf den Gegner ein.
Die Reilinger AH setzten die Hintermannschaft der Gastgeber erheblich unter Druck, immer wieder tauchte man gefährlich vor dem TSG Gehäuse auf.
In solch einer Kontersituation konnte sich Carsten Kraus gegen 3 Gegenspieler durchsetzen und souverän zum 0 : 1 Führungstreffer abschließen.
Der gleiche Spieler hatte noch vor dem Halbzeitpfiff eine weitere Großchance, scheiterte aber am stark parierenden Torhüter.
Im zweiten Spielabschnitt ergaben sich dann doch auch für die Gastgeber, ein ums andere Mal gute Chancen.
Das Spielgeschehen schien sich ein wenig zu drehen.
Auf Seiten der Reilinger merkte man, dass einige Umstellungen in der Mannschaft vorgenommen wurden.
Nach einem Freistoß von der Strafraumgrenze, sowie einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gäste führte dies dann letztendlich zum Ausgleichtreffer.
Aber das Team des SC 08 kam zurück ins Spiel.
Im Mittelfeld nahmen Stephan Krückl und Heiko Schäfer größtenteils das Spielgeschehen in die Hand.
Man erkämpfte sich mehrere Möglichkeiten um zum Torerfolg zu kommen, doch letztlich scheiterten Carsten Kraus, Dieter Werner sowie Bashkim Dervishaj bei ihren Einschussmöglichkeiten.
Man erspielte sich Chance auf Chance, doch der Torerfolg lies lange auf sich warten.
Gegen Mitte der 2. Halbzeit konnte Bashkim Dervishaj nach einem schönen Zusammenspiel mit Dennis Wilke zum 1 : 2 Führungstreffer für Reilingen abschließen.
Dieses Ergebnis konnte man, auch wenn Hoffenheim noch einmal kräftig zulegte, über die Zeit retten!
Der Schlüssel zum Erfolg für die Gäste, lag letztendlich in einer geschlossenen Mannschaftsleistung, jeder Einzelne stellte seine Stärken in den Dienst der Mannschaft.
Auch in Hoffe kann man mal gewinnen!

W.S.


 

Sie haben keine Rechte um Kommentare einzutragen

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online