Reilinger D1 Jugend zu Besuch in der italienischen Partnerstadt Mezzago

In den frühen Morgenstunden ging es am 29.10. schon um 05:.00 Uhr los, um dem Stau in den Baustellen zu entgehen. Das frühe Aufstehen konnte die gute Stimmung und die Vorfreude der 13 Jungs, 1 Mädel und 4 Trainern, keineswegs trüben.

Nach Ankunft gegen 13:00 Uhr ging es zu einem großen Einkaufszentrum „Globo“ um ein warmes Mittagessen einzunehmen, bevor man sich wie vereinbart zum Rathaus von Mezzago einfand. Dort angekommen wurden kurz die Modalitäten geklärt und wir wurden zu unserem Quartier „Spazio Giovani“ gebracht.

Leider musste das Training, was für Montagnachmittag angesetzt war aufgrund der Wetterlage abgesagt werden. Nichts desto trotz wussten die Jungs sich mit mehreren Kickerturnieren zu beschäftigen. Gegen 19:00 Uhr ging es dann in die Sporthalle zum Duschen um danach vom Bürgermeister und seinen Begleitern zum Abendeseen in der „osteria Social Food“ zum gemütlichen italienischen Abend empfangen zu werden.

Am nächsten Tag begleiteten Maddalena Roberto und Giuseppe uns nach dem Frühstück, welches uns im „Circolo in Piazza“ serviert wurde, zum San Siro Stadion „Meazza“ in Mailand, welches 1927 erbaut wurde und stückweise immer modernisiert und aufgestockt wurde. Wir erlebten eine sehr informative Stadionführung inklusive eines Besuches im Museum. Das Mittagessen wurde auf den Tribünen des Stadions eingenommen.

Mit vollem Magen machten wir uns auf den Weg in die Innenstadt um den Mailänder Dom, Galleria Vittorio Emanuele, Mailänder Scala und Statue von Leonardo da Vinci zu bestaunen.

Auf dem Rückweg zu unseren Autos hatte man noch Zeit eingeplant um den neuen noblen Stadtteil „Porta Nuova“ von Mailand zu besuchen. In diesem Stadtteil konnte man die extremen Gegensätze von den alten Gebäuden in der Mailänder Innenstadt um den Dom herum, zu den modernen Hochhäusern heute bestaunen.

In unserem Quartier angekommen, konnten sich die Kinder noch ein wenig ausruhen bevor es um 20:00 Uhr zum Abendessen im „Circolo in Piazza“ ging. Der sehr gemütliche Abend fand wie auch am Vortag gegen 22:00 Uhr sein Ende.

Den darauffolgenden Tag begaben wir uns mit Fiorenzo Mandelli an das „Santuario Madonna della Rocchetta“ auf Leonardo Da Vincis Spuren. Er erklärte uns sehr ausführlich und mit Leidenschaft die Erfindung des Staudamms anhand eines Beispiels. An der Kirche oben angekommen, konnten wir das Panorama am Lago Adda genießen. Weitere Details zu Leonardo folgten dann in der Kirche. 13:00 Uhr begab man sich in die Mensa zum Essen, wo wir von den Mitarbeitern und auch Schülern sehr herzlich empfangen wurden.

Am Nachmittag wollten die Kinder in das große Einkaufszentrum „Globo“ einkaufen gehen, bevor um 17:30 Uhr das Freundschaftsspiel gegen die Mannschaft von Mezzago stattfand. Unsere Jungs konnten mit 2:0 das Freundschaftsspiel für sich entscheiden. Jedoch war es den Jungs nicht wichtig, wie das Freundschaftsspiel ausging, sondern wichtiger war Ihnen das gemütliche beisammen sitzen und die leckere Pizza zu vertilgen.

Die Kinder beider Mannschaften freundeten sich an und überwanden die sprachlichen Barrieren. Es war für alle beteiligten ein super gelungener Abend. Man konnte sich mit den Vereinsverantwortlichen über einen Austausch in umgekehrte Weise Unterhalten und vielleicht ist ja an diesem Abend für die Kinder beider Vereine eine Möglichkeit gefunden worden, um den Jungs regelmäßige Austausche anzubieten.

Am Donnerstagmorgen traten wir gegen 10:00 Uhr die Heimreise an und wurden 18 Uhr von den Eltern in Reilingen in Empfang genommen. Damit endeten unsere tollen Tage in Mezzago.

Wir Trainer, die Kinder und Ihre Eltern möchten sich auf diesem Weg bei all denjenigen bedanken, die hierzu beigetragen haben und die Reise zu einem unvergesslichen Erlebniss gemacht haben.

Der größte Dank geht an den Verein Amici Reilingen!

Amici 11

Amici 44 1

Amici 44 2

Amici 22 1


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok